CDU Stadtverband Zossen
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-zossen.de

DRUCK STARTEN


Kommunalwahlziele
31.03.2019, 13:40 Uhr
 
Lebenswertes Zossen
Wir setzen uns für eine lebenswerte und attraktive Großgemeinde Zossen ein.

Das sind unsere Ziele: (bitte klicken Sie auf mehr)

Bild: Sven Reimer

 

  • Windkraftanlagen gehören nicht in die Nähe von Wohnbebauung. Mit dem neuen FNP (Flächennutzungsplan) wurden und werden maßgebliche Weichen gestellt, die das Heft des Handelns in unserer Gemeinde und bei den Stadtverordneten hält. Eine Mindestentfernung von 1.400 Metern zur nächsten Wohnbebauung hat die CDU Fraktion bereits im FNP durchgesetzt. Dies ist zwar noch nicht optimal, verhindert jedoch den Bau von Windtürmen unterhalb von 800 Metern wie von rot/rot im Land zugelassen.  Unsere Wälder dienen zum einen als Erholungsort für Menschen, Lebensraum für die heimische Tierwelt und gleichzeitig als CO2 Speicher. Sie sind deshalb vor unsachgemäßer Bewirtschaftung zu schützen. Wir unterstützen andere alternativen zur  Energiegewinnung  wie z.B. mit Sonnenergie, innovativen Heizungssystemen etc.
  • Weiterführung und Ausbau der Innenstadtsanierung und der Ortskerne aller Zossener Ortsteilen, sowie Errichtung von Dorfgemeinschaftshäusern, damit alle Ortsteile Treffpunkt für Bürger/innen haben bzw. bekommen.
  • Sanierungen der Bahnhofsvorplätze vorantreiben; laufende Projekte unterstützen und neue Projekte (Bahnhofsumfelder Wünsdorf, Dabendorf) anschieben und umsetzen.
  • Wir setzen uns für eine verstärkte Förderung und den Ausbau von Sportstätten in der Großgemeinde Zossen ein.
  • Wir wollen Radwege zwischen Nächst Neuendorf – Glienick und weiter nach Groß Schulzendorf sowie Nächst Neuendorf und Schünow genau so unterstützen, wie die Verlängerung des Radweges Neu-Wünsdorf zum Bahnhof Neuhof. Unsere Vision ist es in Zossen und den angrenzenden Gemeinden ein verbundenes Radwegenetz herzustellen, unter dem Gesichtspunkt der Verkehrssicherheit und der touristischen Erschließung. Die Umfahrung der Innenstadt „Am Dammgraben“ (B 96) hat z. B. keinen Fußgänger- oder Radweg. Der notwendige Ausbau unseres Radwegenetzes wird bisher von der Verwaltung vernachlässigt, hier hat die Bürgermeisterin leider nur Großprojekte in Verfolgung.
  • Tourismus- und Freizeitziele in der Großgemeinde Zossen fördern, z. B. Ausbau öffentlicher Badestellen mit Hilfe von privaten Investoren unterstützen, touristische Naherholungsziele z. B. in Kallinchen, Zesch am See und Wünsdorf entwickeln.